Schleifsteine von Belgischer Brocken

Die Schleifsteine sind zur einfachen Anwendung für hochwertige Stähle bestens geeignet. Der Stein braucht nicht gewässert zu werden, es genügt, ihn mit etwas Wasser zu benetzen und auf einen geraden Untergrund zu stellen. Die Messer werden im Winkel von 22-23° gleichmäßig mit leichtem Druck über den Stein geführt. Je nach Schneideform werden beide Seiten abgezogen.

Eine Schärfanleitung finden Sie unter www.youtube.com/belgischerbrocken

Der Natur-Kombistein:

  • Die graue Seite (Pyrenäenstein /Schleifstein) ist die härtere Seite, mit der man die Grundschärfe und auch kleinere Verletzungen aus dem Stahl herausbekommt. Körnung 1200
  • Die blaugraue Seite (blauer Belgischer Brocken) ist zum Nachschärfen ideal. Körnung 5000 – 6000, 30% eingelagerte Granate. Er ist etwas „langsamer“ aber dafür langlebiger.

Der Gelbe Belgische Brocken ist feiner und für Stähle/Messer bis zu einer Härte von 70 Rockwell zu nutzen. Die Körnung ist 8000 – 10000 mit 35 – 40 % Granate. Die Schieferunterseite besteht aus Schiefer und dient lediglich zur Stabilisierung.

2

2 Antworten für “Schleifsteine von Belgischer Brocken

  • Guten Morgen!
    Schaue gerade mit großem Interesse Ihre Seite an und habe bei “Natur-Kombistein” eine Frage.
    Muss es dort nicht heißen: ” … Verletzungen aus dem ?Stahl? …”
    Liebe Grüße
    Wolfgang Kocks

      Antworten

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.